logo Image
Über zwei Drittel der in unseren Städten verbauten Baustoffe basieren auf den mineralischen Rohstoffen Sand und Kies.

In den Schweizer Städten sind mehr als zwei Milliarden Tonnen Sand und Kies verbaut. Heute werden diese Rohstoffe hauptsächlich aus Kiesgruben und Steinbrüchen, sprich aus der Natur, gewonnen. Gleichzeitig werden Sand und Kies, die beim Rückbau von Gebäuden anfallen, nach wie vor deponiert und somit bereits nach dem ersten Lebenszyklus entsorgt! 

Doch Sand und Kies sind Rohstoffe, die bei richtiger und sorgfältiger Behandlung und Aufbereitung über Generationen im Kreislauf gehalten werden können. Damit diese wertvollen Rohstoffe effektiv über viele Lebenszyklen hinweg im Materialkreislauf verbleiben werden, ist eine hochwertige Aufbereitung von grösster Bedeutung. Nur wenn die Qualität der Bausubstanz trotz Verwendung von Sekundärrohstoffen hochgehalten werden kann und kein Downcycling stattfindet, kann über Generationen hinweg mit denselben Steinen gebaut werden.

Heute wird leider über 50 % dem Downcycling zugeführt. "Downcycling ist ein Prozess, bei dem Materialien in neue Materialien von geringerer Qualität und/oder reduzierter Funktionalität umgewandelt werden." Definition der Ellen Mac Arthur Foundation

Entscheiden Sie sich bei Ihrem Bau für zirkulit® Baustoffe und setzen Sie so ein Zeichen für Ihr langfristiges Denken über Generationen.

Mehr zum Thema unter www.urbanmining.ch