Die Zukunft des Bauens ist heute. Schonen Sie Umwelt und Ressourcen mit zirkulären Baustoffen. Bauen Sie Ihre Gebäude mit mineralischen, wiederverwertbaren Produkten. So sichern wir uns eine enkelfähige Zukunft.

Das kreislauffähige Haus

Vorteile

Maximale Zirkularität

Die einzigartigen Rezepturen ermöglichen maximale Zirkularität mit dem höchstmöglichen Sekundärrohstoffanteil ohne Kompromisse auf Qualität.

Minimaler CO₂-Fussabdruck

Durch die Speicherung von CO₂ in den Baustoffen, kann der CO₂-Fussabdruck minimiert werden. Mit der Speichertechnologie werden Negativemissionen erreicht.

Gleiche technische Eigenschaften

Mit zirkulären Baustoffen bauen Sie ohne Kompromisse bezüglich Qualität mit einer optimal abgestimmten Rezeptur.

Ausgewiesene Umwelteigenschaften

Die Umweltauswirkungen von zirkulären Baustoffen werden transparent und fremdüberwacht ausgewiesen. Die EPD's nach SN EN 15804 gewährleisten einen Nachweis der effektiven Umweltbelastung.

Vorteile

Zirkuläre Baustoffe

Zirkuläre Baustoffe kombinieren die Ressourcenschonung mit einem minimalen CO₂-Fussabdruck und sind im ganzen Haus einsetzbar. Ausgewiesene zirkulit Partner bieten folgende zirkuläre Baustoffe an.

Zirkulärer Beton kombiniert erstmals die Ressourcenschonung mit einem minimalen CO₂-Fussabdruck und ist im ganzen Haus einsetzbar. Die Umwelteigenschaften werden transparent und fremdüberwacht ausgewiesen.

Der Dämmstoff von swisspor aus Mineralschaum, welcher aus zirkulären Rohstoffen besteht. Beim Rückbau von alten Häusern entsteht Bauschutt (Mischabbruch aus Beton / Backstein), welcher als Sekundärrohstoff zur Herstellung des mineralischen Dämmstoffs genutzt wird.

Die Fassadenbauteile aus Glasfaserbeton der Stahlton Bauteile AG sind maximal zirkulär und mit reduziertem CO₂-Fussabdruck. Der Fokus liegt auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung in der Produktion, insbesondere auch auf die Reduktion von Treibhausgasemissionen und grauer Energie.

Das neuartige und multifunktionale Deckensystem «EcomurflexSlab» der Stahlton Bauteile AG ist ressourcenschonend, CO₂-optimiert und kreislauffähig.

Der akurit KIP-it. Z25, ein Kalkleichtputz des Typ 2, kann als Grundputz sowie als ein- oder zweilagiger Filzputz im Neubau oder Renovier- und Sanierbereich eingesetzt werden. Er eignet sich sowohl für die Innen- wie auch die Aussenanwendung.

Der Mauermörtel quick-mix M15 Z50, ein rein mineralischer Zementmauermörtel M15 gemäss EN 998-2, für tragendes und nicht tragendes Mauerwerk.

Patrick Eberhard:

«Wir wollen Gebäude so bauen, dass sie maximal zirkulär sind, Ressourcen geschont werden und auch künftige Generationen mit den gleichen Steinen weiterbauen können.»

Handeln für eine enkelfähige Zukunft

Vision

Wir verwenden die gesamte Menge an mineralischen Bauabfällen aus dem Rückbau von Gebäuden und Infrastrukturen in der Schweiz im Sinne der Kreislaufwirtschaft für den Bau neuer Gebäude. Zusätzlich schöpfen wir das im Rückbaumaterial vorhandene Potenzial zur Speicherung von CO₂ voll aus.

Mehr erfahren